Seminare und Vorträge

Jede/r repräsentiert das Unternehmen, für das sie/er arbeitet. Daher hängen Unternehmenserfolg und persönlicher Erfolg wesentlich vom Auftritt und Verhalten jedes einzelnen Teamplayers ab.

Beispiel für einen Seminarablauf

Uhrzeit Thema
08:30 Uhr Begrüßung und Vorstellungsrunde
08:45 Uhr Fragen der Teilnehmer, Wünsche vom und Erwartungen an das Seminar
09:00 Uhr Erfolgskriterien
09:30 Uhr Einfühlungsvermögen, Menschenkenntnis
10:45 Uhr Kontakte herstellen, ins Gespräch kommen, Konversation
11:45 Uhr Tischsitten
12:30 Uhr Etikette-Essen
14:30 Uhr Grüßen, Vorstellen, Anreden, Titel, Visitenkarten
15:45 Uhr Veranstaltungen, Gäste
16:30 Uhr Kleidung, Äußeres, Auftreten, Stil, Corporate Identity, Körperpflege
17:00 Uhr Standardsituationen: Türen, Treppen, Rauchen, Niesen, Handy, Kino, im Auto, etc.
17:15 Uhr Fallbeispiele/Fragebogen
18:15 Uhr Feedback, Check aller offenen Fragen, abschließende Fragen

Methodik

  • Vortrag, aktives Erlebnis, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Rollenspiel, Fallstudien, Kleingruppenarbeit, Information und Reflexion.
  • Massgeschneiderte, praxisorientierte Seminare für jede Zielgruppe sind unsere Spezialität.

Neue Seminartermine

  • 13.12.2017: WiFi Management Forum
  • 14.03.2018: ÖPWZ
  • 20.06.2018: WiFi Management Forum
  • 22.10.2018: ÖPWZ
  • 06.12.2018: WiFi Management Forum
  • 27.06.2019: WiFi Management Forum

Kontaktdaten

WIFI Management Forum
Frau Mag. Alexandra Konrad
+431476775234
konrad@wifiwien.at


ÖPWZ
Frau Zaklina Sabadi
+431533863616
zaklina.sabadi@opwz.com

Philosophie

  • Fachlich hochqualifiziert und voll motiviert zu sein alleine genügt heute nicht mehr. Wem das Allgemeinwissen über den internationalen Verhaltenscodex fehlt, geht die Fähigkeit ab, wichtige Signale zu erkennen und zu senden. Er läuft Gefahr, durch ungeeignetes Verhalten persönliche Möglichkeiten und Geschäftschancen zu zerstören.
  • Wer Manieren hat, trägt wesentlich zur Qualität der Kommunikationskultur bei und vermeidet unnötige Konflikte. Team- und Führungsfähigkeit verbessert, wer mit Menschen umgehen und andere motivieren kann. Gepflegte Umgangsformen sind entscheidende Soft Skills zur Erreichung dieser Ziele.
  • Produkte und Leistungen werden immer ähnlicher und rascher austauschbar. Erfolge hängen daher immer stärker vom persönlichen Vertrauen zwischen den Geschäftspartnern ab. Wer Höflichkeitsformen und die nonverbale Kommunikation der Umgangsregeln nicht beherrscht, kann sein Gesicht verlieren, ohne es zu wissen.

Inhalte

Sicherheit im Umgang mit in- und ausländischen Partnern hat, wer mit Menschen umgehen kann und die Schlüsselthemen beherrscht:

  • In der jeweiligen Situation optimal zu agieren, ist erlernbar und der wichtigste Erfolgsgarant.
  • Kontakte schaffen, Grußformen, Begrüßung, Vorstellung, Visitenkarten, Mimik, Gestik, Sprache, Konversation, Small Talk, am Telefon, Titel, Anreden, Anschreiben, Du oder Sie.
  • Corporate Identity und persönliche Authentizität, Äußeres, Auftreten, Kleidung, Accessoires, persönliche Note, Stil, Eleganz.
  • Tischsitten, anspruchsvolles Savoir Vivre bei Tisch.
  • Einladung, Empfang, Gast und Gastfreundschaft, Organisation, Tischordnung, Dekor, Ansprachen, Geschenke, Begrüßen und Verabschieden.
  • Allgemeines vom Handy bis zum Hotel, Treppen, Türen, Restaurant, Theater, Auto, Rauchen, Peinlichkeiten/Unhöflichkeiten, usw.